Zum Mittag ein Glas Wein

In unserer Kultur ist es üblich abends ein Glas Wein zum Essen oder ein Feierabend Bier zu trinken. Nicht selten bleibt es nicht nur bei einem Glas, sondern es werden schnell ein paar Gläschen mehr. Warum aber gerade der Alkohol kurz vorm Schlafengehen ein Problem für unsere Gesundheit darstellt und wir deswegen lieber mal Mittags ein Gläschen Wein trinken erfahrt ihr heute von mir.

Es kommt hoffentlich nicht überraschend, aber Alkohol ist grundsätzlich nicht gut für unsere Gesundheit. Das wissen die Meisten, aber getrunken wird oft trotzdem. Oft wird das Glas Wein abends oder das Feierabendbier als Mittel zur Entspannung gesehen. Auch in all den tollen Werbespot für Alkohol, wird dir immer nur gezeigt, dass Alkohol schön, unbeschwert, gesellig und romantisch ist. Ja, Alkohol kann unsere Stimmung lockern, aber hält Alkohol wirklich, was die Werbung verspricht? In der Werbung wird nicht darauf hingewiesen, dass unser Schlaf darunter leidet, wir mit einem höllischen Kater aufwachen können oder sogar abhängig werden können. Anstelle dessen wird uns von klein auf nicht nur über Werbung, sondern auch über Filme gezeigt, dass man Champagner zu Hochzeit trinkt, Rotwein bei einem romantischen Dinner dazugehört und es normal ist sternhagelvoll im Club abzuhotten.

Warum man nicht vorm Schlafen Alkohol trinken sollte

Angenommen wir sind auf einer Party und trinken ein paar Gläser Bier, Wein oder irgendwas anderes Alkoholhaltiges. Danach gehen wir angeschwipst (oder sternhagelvoll) nach Hause und schmeißen uns ins Bett. Du denkst, du hast einen wirklich tiefen Schlaf. Das ist leider FALSCH.
Wenn wir mit Alkohol im Blut schlafen gehen, baut dein Körper zuerst den Alkohol ab (ca. 0,1 – 0,2 Promille pro Stunde, d. h. ein kleines 0,25l Bier braucht ca. 3 Stunden zum Abbauen) und erst nachdem der Alkohol abgebaut wurde, geht der erholsame Schlaf los. Nur wenn du erholsamen Schlaf bekommst, kann dein Körper sich regenerieren und Energie für den nächsten Tag schöpfen. Selbst ein Glas Wein vorm Schlafen gehen, verschlechtert messbar deine Schlafqualität.
Schlaf ist wichtiger für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit als wir uns oft eingestehen wollen. Beim Schlaf sollten wir niemals einen Kompromiss eingehen, denn nur im Schlaf kann dein Körper sich regenerieren. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es zusätzlich eine starke Korrelation von Schlafqualität (insbesondere der Tiefschlafphase) und Alzheimer gibt. Ein gesunder Schlaf ist Grundvoraussetzung für ein gesundes, langes und vitales Leben.

Das Motto „Du kannst schlafen, wenn du Tod bist“ ist leider einfach nur Schwachsinn. Wenn du nicht auf den Schlaf achtest, ist die Wahrscheinlichkeit höher früher zu sterben.

Demnächst werde ich einen Artikel über Schlafqualität und Schlafquantität veröffentlichen und natürlich hier verlinken.

Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten (des Lebens) drei Dinge gegeben: Die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.

– Immanuel Kant

Mittags ein Glas Wein

Du willst einen gesunden Schlaf, aber trotzdem ab und ein ein Gläschen Wein oder Bier trinken. Warum nicht einfach mal Mittags oder Nachmittags ein Gläschen Wein? Natürlich sollte man nicht in der Arbeit trinken, wichtige Dinge erledigen oder wenn man noch Autofahren muss. Aber Mittags oder Nachmittags ein Glas Wein oder ein Bier ist deutlich besser für deine Gesundheit, als wenn du abends vorm Schlafengehen Alkohol konsumierst. Wie immer gilt natürlich „Alles in Maßen“. Im Optimalfall bleibt es bei einer Einheit Alkohol, damit du nicht total besoffen bist und dein Körper auch eine Chance hat den Alkohol abzubauen. Sonst ist der Tag schneller gelaufen, als dir lieb ist.

Selbstexperiment

Seit einiger Zeit verwende ich einen Schlaf-Tracker. In der dazugehörigen App kann man sich seine Schlafstatistiken anschauen und auswerten. Wirklich tolle Sache und sehr interessant.
Wenig überraschend erkennt man sehr stark an welchen Abenden ich kein, wenig oder bisschen mehr Alkohol konsumiert habe. Das spiegelt sich sofort in meiner Schlafqualität wieder.

30 Tage keinen Alkohol

Ich habe auch mal das Selbstexperiment gestartet und 30 Tage komplett auf Alkohol verzichtet. Es ist wirklich interessant, wie wenig ich das Gläschen Wein oder Bier vermisst habe.
Besser noch: ich habe mich rundum pudelwohl gefühlt und war insgesamt aktiver und erholter. Ein netter Nebeneffekt, dass man oft automatisch ein bisschen abnimmt. Der Grund dafür ist zum einen der Verzicht auf unnötige Kalorien und zum anderen der Verzicht auf die im Alkohol befindlichen Kohlenhydrate. Die Kohlenhydrate verursachen oft die sogenannten Munchies aka Heißhunger. Nicht selten isst man ungesünder, wenn man Alkohol konsumiert hat. Oft lässt das Urteilsvermögen nach und Döner, Pizza und anderes Junkfood scheint in solchen Momenten die einzige sinnvolle Lösung zu sein.

Wie auch immer. Mir haben die dreißig Tage ohne Alkohol gezeigt, dass es auch ohne geht und man nicht automatisch eine Spaßbremse ist. Es ist immer das was du daraus machst.

Demnach kann ich jedem uneingeschränkt empfehlen es einfach mal auszuprobieren. Du denkst jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt, oder du weißt nicht wie du anfangen sollst? Lese hier Tipps wie du es endlich schaffst anzufangen Du bist dir unsicher ob du das Experiment wagen solltest, vereinbare doch einfach einfach ein unverbindlich Gespräch mit mir. Ich, als Health Coach (Was ist ein Health Coach?) beantworte die gerne deine Fragen

Wie viel Alkohol ist gesund?

Darüber lässt sich streiten. Alkohol ist ein Nervengift und demnach Gift für deinen Körper. Entsprechend ist es hoffentlich wenig überraschend, dass kein Alkohol für deine Gesundheit am besten ist. Nichtsdestotrotz ist moderater Alkoholkonsum durchaus vertretbar. Wie immer gilt, achte auf deinen Körper und übertreibe es nicht.

Info:
Alkoholismus ist eine ernstzunehmende Krankheit und sollte nicht unterschätzt oder heruntergespielt werden. Hier findest du mehr Informationen über verantwortungsvollen Alkoholkonsum und Beratungsstellen:

Informationen zu verantwortungsvollem Alkoholkonsum
Mach den Selbsttest
Anonyme Beratungsstellen für Alkoholiker

Wie stehst du zum Thema Alkohol? Hast du schonmal komplett darauf verzichtet? Wie hat sich das auf dein Wohlbefinden ausgewirkt? Merkst du dass Alkohol deine Schlafqualität beeinflusst? Ich freue mich über jedes Kommentar, natürlich kannst du mir auch jederzeit direkt per Mail schreiben.
Ich freue mich von dir zu hören <3

Du willst die neuesten Beiträge, updates zu Online-Kursen und Informationen immer als Erstes erhalten? Dann melde dich ganz einfach zu meinem Newsletter an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.