Review: Meditationsapp Brightmind

Du bist auf der Suche nach einer Meditationsapp, dass Angebot ist zu Groß und du weißt nicht wo du anfangen sollst? Ich habe mir die Apps 10% Happier und Calm bereits angeschaut und gereviewed (hier gehts zum Vergleich). Heute möchte ich euch jedoch die Meditationsapp Brigtmind vorstellen.

Seit meiner großen Reise in 2018 habe ich mich immer mal wieder mit Meditation auseinandergesetzt. Sei es im Rahmen von Yoga Klassen, meiner Yoga Lehrer Ausbildung oder während meines Aufenthalts in einem Buddhistischen Kloster in Korea. Meditation ist immer anders immer neu – abhängig von dir und deinen Gefühlen.
Ich mag Meditation sehr, es hilft mir fokussierter, entspannter und freier zu sein. Nichtsdestotrotz habe ich immer wieder Phasen in welchen ich mal mehr Meditiere oder auch mal weniger.
Mein Kopf ist manchmal so voller Dingen und ich bin voller Tatendrang, sodass es mir schwerfällt mir einen Moment der Ruhe zu gönnen und mich nach innen zu fokussieren. Aber genau in solchen Momenten ist Meditation wichtig. Es hilft Gedanken und Gefühle zu ordnen und plötzlich weißt du genau was, in welcher Reihenfolge wichtig ist.
Am besten ist es, wenn man bereits ein tägliches Meditationsritual hat, sodass man egal was kommt oder wie man sich fühlt, einen Moment der Ruhe hat, um dann wieder voll durchzustarten.
Auf der Suche nach meinem persönlichen Ritual habe ich mich intensiv mit unterschiedlichen Ansätzen beschäftigt. Dabei habe ich mir auch verschiedene Apps fürs Handy angeschaut und ausprobiert.

Heute möchte ich euch die Meditationsapp Brightmind vorstellen. So richtig viele Bewertungen hat die diese App im App Store allerdings noch, weshalb ich selbst ein wenig unschlüssig war. Nichtsdestotrotz hat mich die Einfachheit der App angesprochen und ich habe Sie für euch getestet.
In der kostenlosen Variante gibt es leider relativ wenig zu erkunden, aber auch diese App hat ein 7-Tage-Trial for Free. Mit dem 7-Tage-Trial könnt ihr den gesamten Funktionsumfang testen. Das Freischalten ist einfach und unkompliziert.
Achtung: wenn du wirklich nur die App ausprobieren möchtest, solltest du die Subscription sofort beenden, da nach dem 7-Tage-Trail du automatisch für stolze 96,99€ im Jahr erhältst.

Hauptfunktionen & Preise im Überblick

Just for You

Hier wird dir ein Kurs z.B. Getting Started oder Mindful Awareness (meisten 1-10 Sessions) vorgeschlagen oder die Kurse die du bereits angefangen hast angezeigt.

Programme

Unter dem „Just for You“ werden dir weitere Programme angeboten. Das Ganze ist nach Kategorien z. B. Emotional Wellness, Achieve Your Goals oder Overcome Pain geclustert. In jeder Kategorie gibt es unterschiedliche Kurse, mit jeweils 1-12 Einheiten.

Self Guided Meditation

Zusätzliche gibt es die Option Self Guided Meditations durchzuführen. Dabei kannst du die Dauer frei wählen und festlegen, ob du in bestimmten Intervallen einen Gong hören möchtest oder nicht.

Weitere Funktionen im Menü

Das Menü ist überschaubar und sehr übersichtlich. Dort kannst du deine Einstellungen verwalten und deine Achievements einsehen, sowie die FAQ lesen.

Kosten im Überblick

  • 1 Kurs ist for free
  • 7-Tage-Trial
  • Vollversion Brightmind 96,99€ pro Jahr (8,08€ pro Monat)

Review

Mir persönlich hat die App Brightmind gut gefallen. Sie ist sehr einfach zu bedienen und ihre Funktionen sind auf das wesentliche reduziert.
Man kann Meditation mit verschiedenen Zielen betreiben und auch Self-Guided Meditations durchführen. In dem Menüpunkt „Achievements“ kann man seinen Fortschritt einsehen und kann sich damit selbst motivieren am Ball zu bleiben.
Sobald man eine Meditation startet, kann man am Anfang festlegen, wie lange die Session sein soll.
Besonders gut gefallen hat mir das komplette Onboarding. In dem Prozess des Onboardings werden einem verschiedene Stimmen vorgeschlagen, man kann Probehören und eine default Stimme festlegen. Zusätzliche werden ein paar Präferenzen abgefragt, sodass die App dir bessere Programmempfehlungen geben kann.
Die App als solche besticht durch ihre einfache Handhabung mit der Reduzierung aufs wesentliche. Die anderen Apps, die ich mir angeschaut hatte, hatten allerdings immer noch sowas wie Sleepcasts oder Meditationenen die einem das Einschlafen erleichtern. Das ist für mich immer besonders wichtig und demnach ist der Funktionsumfang für mich nicht ausreichend. Insbesondere wenn man sich den Preis von stolzen 96,99 anschaut. Im Verhältnis zu anderen Meditationsapps. Zusätzliche habe ich persönlich mit den angebotenen Stimmen nicht räsoniert.
Was ich aber nochmal besonders positiv hervorheben möchte ist, dass sowohl während dem Onboarding als auch während der Nutzung der App mir zusätzliche Newsletter zugesandt wurden die mich wirklich motiviert haben, die App zu benutzen und auszuprobieren.

Fazit

Im Vergleich zu anderen Apps etwas geringer Funktionsumfang für einen doch recht stolzen Preis von 96,99€ pro Jahr. Die Qualität ist sehr hochwertig und die App ist einfach und übersichtlich gestaltet – so wie ich es von einer guten Meditations-App erwarten würde.
Wenn man mit den angebotenen Stimmen zurechtkommt und wirklich ausschließliche Meditieren möchte, dann ist die App durchaus zu empfehlen.

Du bist dir unschlüssig? Lese hier meine Reviews der Meditationsapp 10% Happier und Calm. Dir fehlt die Übersicht und du weißt nicht so recht wo du anfangen sollst? Ich habe für dich eine Übersichtsseite erstellt, sodass die Apps einfach miteinander Vergleichen kannst: Meditationsapps im Vergleich

Welche Apps zum Meditieren hast du schon ausprobiert? Worauf legst du am meisten Wert? Schreib gerne eine Kommentar – ich bin gespannt welche Erfahrungen du gesammelt hast.

Du willst die neuesten Beiträge, updates zu Online-Kursen und Informationen immer als Erstes erhalten? Dann melde dich ganz einfach zu meinem Newsletter an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.