Wasser die Quelle des Lebens

Falls du Teil 2 Sauerstoff zum Atmen noch nicht gelesen hast, solltest du dort anfangen. Ansonsten herzlich Willkommen zum 3. Teil meiner fünfteiligen Beitragsserie 4 Life Essentials. Was braucht der Mensch eigentlich wirklich zum Leben? Worauf solltest du mehr achten und was kannst du tun um Teil der Lösung zu sein? In dem letzten Artikel ging es um Sauerstoff, heute wird es um Wasser, die Quelle des Lebens gehen.

Wasser

Unsere Körper bestehen zu über 60 % aus Wasser. Ohne Wasser überleben wir in der Regel 3–4 Tage, es soll auch schon Fälle gegeben haben in denen sterbende Menschen bis zu 10 Tage ohne Wasser überlebt haben.

Das Thema Wasser unterteile ich in 3 Themenbereiche:

  1. Die Existenz von trinkbarem Wasser
  2. Der Zugang zum Wasser
  3. Wasser und deine Gesundheit

Existenz von Wasser

Auf was für einem tollen Planeten leben wir! Alles Leben wie wir es heute kennen, existiert und ist überhaupt erst entstanden weil es Wasser gibt. Wasser ist die Quelle allen Lebens. Und ist somit eines der kostbarsten Güter überhaupt.
Warum erforschen wir den Weltraum? Wir sind auf der Suche nach anderem Leben oder zumindest nach Wasser. Wenn es Wasser gibt gibt es Leben und wenn es noch so klein ist.

Zugang zum Wasser

Flüsse und Seen ziehen sich wie Lebensadern über unseren Planeten. Die Existenz der Menschheit basiert auf der Existenz von Wasser. Wenig überraschend, siedelten schon die ersten Menschen entlang dieser Lebensquelle. Erst in kleinen Gruppen und Dörfern, später in immer größer werdenden Städten. Schön sehr früh haben Menschen angefangen Wasserspeicher und Leitsysteme zu etwickeln. Aquädukte haben uns z.B. ermöglicht auch weiter weg von Wasser zu siedeln. Wahnsinnig beeindruckende Beispiele für Wasserspeicher findet man in Angkor Wat und in Mexiko (um nur ein paar zu nennen).

Ohne ausreichend Wasser sterben wir. Umso schlimmer ist die Entwicklung der Wasserversorung in einigen Regionen der Welt. Große Konzerne regulieren den Zugang zu Trinkwasser. Greifen auf Grundwasser zu und senken damit den Grundwasserspiegel, sodass immer mehr Menschen Wasser kaufen müssen, weil ihre Brunnen bzw. Quellen austrocknen. Und wie immer betrifft es die in Entwicklungländern. Staudämme werden gebaut, Menschen werden umgesiedelt. Der Kampf um diese Ressource hat gerade erst angefangen. Und der Klimawandel trägt den Rest dazu bei.

Was kann aber der einzelne tun? Ich persönlich vermeide Firmen und deren Produkte die Wasser monopolisieren. Ein anderer wichtiger Punkt ist awareness schaffen, sodass mehr Menschen bereit sind etwas zu ändern. Zusätzlich kannst du anfangen Wasser zu sparen. Es ist wirklich sehr komisch, dass Menschen immernoch verdursten und wir immer weniger Trinkwasser zur Verfügung haben, aber dennoch unsere Toiletten mit Trinkwasser spülen.

Improve your Health. Get a Coach.

Vereinbare jetzt ein unverbindliches, kostenloses Kennenlerngespräch.

Wasser und deine Gesundheit

Angenommen du hast genug Wasser zur Verfügung. Trinke genug. Dein Körper braucht Wasser und zwar genug. Du fragst dich was genug ist? Mindestens 2-3 Liter, abhängig von deinem Lifestyle. Und mit Wasser meine ich Wasser. Kaltes klares Wasser. Keine Säfte oder gesüßte Drinks. Einfach nur Wasser.

Der erwachsene Mensch besteht zu etwa 50 bis 65 Prozent aus Wasser, der Körper eines Säuglings enthält sogar 70 bis über 80 Prozent Wasser. Ohne einen regelmäßigen Nachschub an Flüssigkeit kann unser Körper nicht funktionieren.

Wasser erfüllt für alle Lebensvorgänge im Körper wichtige Aufgaben:
  • Als Bestandteil von Zellen und Geweben formt Wasser den Körper.
  • Wasser ist wichtig für den Flüssigkeitshaushalt.
  • Wasser löst die festen Bestandteile der Nahrung wie Zucker, Salz, einen Teil der Vitamine und Mineralstoffe und trägt die gelösten Nährstoffe zu den Zellen.
  • Wasser ist das Kühlmittel des Körpers. Bei großer Hitze oder Sport verhindert starkes Schwitzen, dass die Körpertemperatur ansteigt. Der Schweiß verdunstet, dabei wird Wärme frei und die Haut kühlt ab.
  • Wasser lässt Ballaststoffe quellen.

Quelle: tk.de

Dein Körper verbraucht zwei bis drei Liter Wasser pro Tag. Ausgeschieden wird es über die Haut, über die Atmung sowie über den Stoffwechsel, also Urin und Stuhlgang. Damit die sogenannte Wasserbilanz stimmt, müssen wir täglich ebenso viel Wasser aufnehmen wie unser Körper verbraucht und abgibt.

Was passiert wenn du nicht genug trinkst:
  • Das Blut kann nicht mehr richtig fließen
  • Unsere Muskel- und Gehirnzellen werden schlechter versorgt
  • Konzentrations- und Leistungsfähigkeit nehmen ab
  • Die Schleimhäute trocknen aus, was wiederum die Anfälligkeit für Viren und Bakterien erhöht

Genug Wasser trinken ist wichtig für deine Gesundheit. Trinkst du genug? Mach den Selbsttest. Notiere dir drei Tage lang wieviel Wasser du konsumierst. Ich verwende dafür eine App, die wirklich einfach zu bedienen ist und dich sogar regelmäßig daran erinnert ein Glas Wasser zu trinken (Hier gehts zur App).

Dies ist der dritte Artikel aus einer Serie bestehend fünf Beiträgen: 4 Life Essential, Sauerstoff zum Atmen, Wasser die Quelle des Lebens, Schlafen für ein langes Leben und Du bist was du isst.

Wie stehst du zu den einzelnen Themen? Was sind deine Life Essentials? Ich freue mich über dein Kommentar oder deine Mail <3

Du willst den nächsten Artikel nicht verpassen? Dann melde dich jetzt zu meinem Newsletter an oder schau einfach nächste Woche wieder vorbei.

Du willst die neuesten Beiträge, updates zu Online-Kursen und Informationen immer als Erstes erhalten? Dann melde dich ganz einfach zu meinem Newsletter an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.