How to prepare for Yoga Teacher Training

Du bist auf der Suche nach einem Teacher Training, welches zu dir passt? Oder du hast dich bereits für ein Teacher Training angemeldet, weißt, aber nicht wie du dich am besten darauf vorbereitest? Hier findest du ein paar Tipps, die mir geholfen haben mir die Anspannung ein bisschen zu nehmen.

Dein Yoga Teacher Training

Erstmal möchte ich dir gratulieren. Du hast dich für ein Yoga Teacher Training (YTT) entschieden und angemeldet. Du bist bestimmt total excited und kannst es kaum erwarten, dennoch bist du aufgeregt und unsicher was auf dich zukommt? So ging es mir zumindest. Ich hab mich gefragt, wie ich mich am besten auf das Training vorbereite.

1. Frag dich nach dem Warum

Warum hast du dich dazu entschieden dich für das YTT anzumelden? Willst du Vollzeit als Yoga Lehrer arbeiten, einfach dein Wissen und deine eigene Praxis vertiefen oder gibt es einen komplett anderen Grund?
Falls du diese Frage noch nicht beantworten kannst, gehe in dich und Versuche diese Frage zu beantworten. Ein Teacher Training kann sehr anstrengend sein, du wirst an deine Grenzen kommen und auch an dir und deiner Entscheidung zweifeln. In solchen Momenten ist es immer wichtig sich in Erinnerung zu rufen, warum du das Ganze machst. Es hilft dir ungemein, stressige Tage und Zweifel zu überwinden.

2. Mach dich Fit

Ein kompaktes YTT ist nicht nur psychisch, sondern auch physisch herausfordernd. In den meisten Fällen wirst du über einen Zeitraum von 3 bis 4 Wochen, jeden Tag 1 – 3 Yoga Einheiten haben. Es hilft ungemein, wenn dein Körper fit genug ist, dieses Level an Aktivität ohne mega krassen Muskelkater nach dem ersten Tag wegzustecken. Du kannst dich mehr auf die Klasse und den Inhalt fokussieren und bist weniger durch deine körperlichen Wewechen abgelenkt.

3. Besuche viele Yoga Klassen

Egal welchen Yoga Stil du in deinem YTT lernen wirst. Besuche so viele Yoga Klassen wie möglich in genau diesem Stil. Damit machst du dich mit den einzelnen Posen vertraut und bekommst mit wie andere Lehrer unterrichten. Wenn dir etwas besonders gut gefallen hat: mach dir Notizen, sodass du später darauf zurückgreifen kannst.
Das Gute daran ist, dass du dir während dem YTT weniger Gedanken um die Posen machen musst und mehr auf alignement, Tipps vom Lehrer und Details achten kannst.

4. Lerne die wichtigsten Asanas

Dieser Punkt ist sehr ähnlich zu Punkt 3. Ich weiß es gibt sehr viele unterschiedliche Asanas. Alle zu kennen und zu meistern dauert vermutlich Jahre. Nichtsdestotrotz kann ich dir uneingeschränkt empfehlen dir die wichtigsten Asanas einzuprägen bevor du zum YTT gehst.
Damit meine ich auch die Sanskrit Namen. Du wirst soviel neue Dinge lernen in deinem YTT. Dabei wirst du unglaublich dankbar sein und sehr davon profitieren, wenn du die wichtigsten Asanas (Name, Sanskrit Name, Good for) bereits kennst. Das ermöglicht dir dich mehr auf andere Dinge fokussieren und du kannst den Klassen besser folgen.

5. Lese die vorgeschlagen Bücher rechtzeitig

Die meisten YTT geben dir eine Liste an Literaturempfehlungen, die du vor dem Training lesen solltest. Mach nicht den Fehler und fang zu spät damit an und lese alles auf den letzten Drücker.
Kaufe dir die Bücher, sobald du dich angemeldet hast und fange an zu lesen. Nehme dir bewusst Zeit dafür. Manchmal macht es Sinn ein Buch zweimal zu lesen. Gerade wenn man sich vorher mit Yoga Philosophie noch nicht zu sehr auseinandergesetzt hat, ist das ziemlich viel neues Wissen welches du erstmal verarbeiten und festigen musst. Falls es keine Literaturliste gibt, kann ich dir diese Werke wärmstens Empfehlen:

7. Bringe genug Wechselklamotten mit

Hört sich erstmal sehr banal an… aber es ist ein wichtiger Punkt. Informiere dich vorab über die Wetterbedingungen vor Ort. Und packe dann genug Klamotten ein. Du wirst vermutlich 6 Tage am Stück ca. 2 Klassen am Tag haben und du wirst schwitzen. Selbst wenn du vor Ort waschen kannst, brauchst du mehr als zwei Yoga Hosen und Tops. Für alle beteiligten ist es angenehmer, wenn du genug frische Klamotten dabei hast.

6. Sei offen

Dieser Punkt ist eigentlich der wichtigste von allen. Egal wie gut du dich vorbereitest, es wird immer Situationen geben, mit denen du nicht gerechnet hast. Sei es eine besonders herausfordernde Klasse, ein schlechter Tag, andere Menschen, deine Emotionen oder Gedanken… du kannst dich nicht auf alle Situationen vorbereiten. Versuche allen Situationen so offen wie möglich zu begegnen. Ein YTT ist challenging und du wirst vermutlich auch an deine Grenzen kommen. Denk immer dran, du bist nicht allein auf diesem Weg. Frage nach Unterstützung, wenn du sie benötigst und helfe Anderen in Momenten, in denen sie straucheln. DU wirst daran sehr wachsen.

7. Enjoy the Journey

Genieße jeden einzelnen Tag. Die Zeit wird so schnell vergehen. Es wird eine einmalige Erfahrung die dich für immer prägen wird. Enjoy it!

Ich hoffe meine Tipps helfen dir bei deinen Vorbereitungen. Ich wünsche dir eine tolle Zeit. Es wird eine einmalige Erfahrung.
Du hast schon ein Teacher Training absolviert? Wie hast du dich darauf vorbereitet, was hättest du gerne vorab gewusst? Ich freue mich auf dein Kommentar oder deine Mail dazu <3

Du willst die neuesten Beiträge, updates zu Online-Kursen und Informationen immer als Erstes erhalten? Dann melde dich ganz einfach zu meinem Newsletter an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.